anrufenKontaktteilen

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Praxisklinik für Gastroenterologie, Frankfurt am Main

Sprechzeiten

Kontakt

Therapeutische Verfahren


Polypektomie ggf. mit Endo-Clip oder -Loop

Magen-Darm Polypen sind in der Regel gutartige Tumoren, aus denen im Verlauf bösartige Tumoren entstehen können. Deshalb ist die Entfernung dieser Veränderungen eine echte präventive Maßnahme zur Vorbeugung von Karzinomen. Mit dem sog. Endo-Clip oder -Loop ist es möglich, größere Magen-Darm Polypen endoskopisch sicher zu entfernen.

Mukosektomie

Endoskopische Entfernung von flachen Gewebsveränderungen, die auch im Verlauf bösartig werden können, hierzu werden alle möglichen innovativen Verfahren angewandt (s. Hydro-Jet, Laser, Argon-Plasma).

Therapie des Barrett-Syndroms mit Mukosektomie oder LASER

Das Barrett-Syndrom ist ein krankhafter Umbau der Schleimhaut an der Speiseröhre, die endoskopisch beobachtet werden muss. Falls bei der feingeweblichen Untersuchung dieser Schleimhaut Zellen nachweisbar sind, die zur Bösartigkeit neigen, muss diese Schleimhaut endoskopisch entfernt werden.

Endoskopische Magenballon-Implantation und Entfernung

Die ambulante Alternative zum operativen Magen-Banding: Ein sehr gut verträglicher, doppelwandiger Silikonballon wird für eine bestimmte Zeit (ca. 6 Monate) endoskopisch im Magen platziert.

In Verbindung mit einem Ernährungsprogramm führt dies innerhalb weniger Monate zu einer deutlichen Gewichtsreduktion. Medizinisches Abnehmen mit „Erziehung durch den Magenballon“ – für Patienten, die es diätetisch nicht schaffen.

Hämorrhoidaltherapie

Zur Therapie der Hämorrhoidalerkrankung stehen neueste Techniken, unter anderem auch die Lasertherapie zur Verfügung, die ein schonendes und sicheres Verfahren darstellt.

Erbe Hydro-Jet, Hybrid-Knife

Dieses ist ein neuartiges Verfahren mit einem Wasserstrahl, welches in der Lage ist, sogar Gewebe zu schneiden. Mit dessen Hilfe können gutartige Darmtumoren (Polypen) sehr schonend abgetragen werden. Die Vorteile des Wasserstrahlverfahrens reichen von der Gewebeselektivität bis hin zur Blutungsminimierung.

Laser-Therapie von Anastomosen oder Tumorstenosen

Zwei Laser-Geräte stehen zur Verfügung

Nd:Yag-Laser: Dornier 100W und der Dioden-Laser: Dornier 60W

Argon-Plasma-Beamer

Durch ionisiertes Argongas können auf recht sichere Weise Schleimhautauffälligkeiten oder auch Blutungen therapiert werden. Nach Operationen am Magen-Darmtrakt kann es zu sog. Lochblendenverengungen kommen, die meistens mit einem Ballon oder aber auch mit dem LASER geweitet werden können. Auch andere Verengungen, flache Polypen oder Gefäßmissbildungen der Schleimhäute können entsprechend angegangen werden.